„inhaft geschaffen“

Neu befinden sich beide kantonalen Justizvollzugsanstalten in Cazis. Deshalb werden alle in den Justizvollzugsanstalten Realta und Cazis Tignez hergestellten Produkte ab sofort einheitlich vermarktet. Dafür wurde ein neuer Gesamtauftritt erarbeitet, der der wichtigen Inhaftiertenarbeit ein eigenes Gesicht gibt.

Mit der Marke „inhaft geschaffen“ hat die Werbeagentur Hü7 aus Thusis für die Bündner Gefängnisprodukte einen Neuauftritt kreiert, der die Nähe und die enge Zusammenarbeit der beiden Bündner Justizvollzugsanstalten auch konzeptionell widerspiegelt. Das Design vermittelt, wofür die Justizvollzugsanstalten Graubünden stehen: Qualität, individuelle und kreative Fertigungen, Regionalität sowie Nachhaltigkeit. Kernbotschaft der neuen Marke ist, dass die Menschen, welche die Produkte herstellen, nicht in Freiheit leben. Keine Verharmlosung – ein klarer und ehrlicher Name, der nicht wertet, sondern für das steht, was es in Tat und Wahrheit ist: „inhaft geschaffen“.

Inhaftiertenarbeit ist wichtig

Das Strafgesetzbuch verpflichtet Insassen von Justizvollzugsanstalten zur Arbeit – ein wichtiger Teil zum Erfolg der Haftstrafe. Die Aktivierung durch Arbeit trägt wesentlich dazu bei, die sozialen und beruflichen Fähigkeiten der Inhaftierten zu fördern. Damit erhöhen sich die Chancen auf ein straffreies und eigenverantwortliches Leben nach dem Strafvollzug. Die Deklaration der Produkte mit der Marke „inhaft geschaffen“ gibt der Inhaftiertenarbeit ein Gesicht und die Wertschätzung, die sie verdient – das ist ein Anliegen des Amts für Justizvollzug.

Vielseitige Produktion – grosses Potential

Holz, Metall, Kunststoff: die geschlossene Justizvollzugsanstalt Cazis Tignez und die angrenzende, offene Justizvollzugsanstalt Realta stellen hochwertige Produkte aus vielerlei Werkstoffen her. Der Landwirtschaftsbetrieb der Justizvollzugsanstalt Realta produziert Fleisch, Gemüse und Früchte. Die Produkte aus den Werkbetrieben und der Landwirtschaft können im gemeinsamen Hofladen vor Ort, bei den jeweiligen Produktionsbetrieben und online eingekauft werden. Nebst der Fertigung eigener Produktelinien führen die Werkbetriebe auch Produktionsaufträge für das regionale Gewerbe aus.

(Bild: gr.ch)