Das Nationalpark Kino-Openair in Zernez geht auch dieses Jahr trotz Corona über die Leinwand, wenn auch mit ein paar Anpassungen. Mit dabei sind gleich drei Spezialgäste. Dank der Zusage der Hauptsponsoren ist der Anlass auch für die kommenden Jahre gesichert.

 Das diesjährige Nationalpark Kino-Openair trumpft gleich mit drei illustren Gästen auf: Der Bärenforscher  kommt zusammen mit dem Filmemacher Roman Droux persönlich nach Zernez. Gemeinsam sind sie ans äusserste Ende Alaskas gereist und haben von dort atemberaubende Bildsequenzen aus der Natur mitgebracht, die im Film «Der Bär in mir» zu sehen sind.

20 Jahre sind es her, seit Regenwaldschützer und Menschenrechtler Bruno Manser im malaysischen Sarawak verschollen ist. Der Film «Bruno Manser – Die Stimme des Regenwaldes» gibt Einblick in sein bewegtes Leben. Roger Graf, ein Freund und Mitstreiter Mansers, wird vor dem Film seine ganz persönlichen Eindrücke und Erlebnisse mit dem Aktivisten schildern.

Das Gesellschaftsdrama «Parasite» aus Südkorea gewann mehr als 200 Film- und Festivalpreise, darunter als erster fremdsprachiger Film überhaupt den Oscar in der Kategorie «Bester Film». Eine Parodie auf unsere Handy-Gesellschaft erlaubt sich «Das perfekte Geheimnis», während der Publikumsrenner «Platzspitzbaby» einen bewegenden Rückblick auf das Drogenelend der 1990er-Jahre wirft.

Ein Wiedersehen mit dem wohl bekanntesten Hund der Filmgeschichte, der Generationen von Kindern begleitete, bringt «Lassie – Eine abenteuerliche Reise».

Vertragsverlängerung mit Hauptsponsoren

Dank den beiden Hauptsponsoren Engadiner Kraftwerke AG und Corporaziun Energia Engiadina sind die stimmungsvollen Abende im Schlosshof von Planta-Wildenberg auch für die nächsten 5 Jahre gesichert. So kommt bereits Vorfreude auf das 20-Jahr-Jubiläum auf, das voraussichtlich 2022 ansteht. Auch zahlreiche weitere Sponsoren tragen den beliebten Anlass mit ihrem finanziellen Engagement.

Corona sorgt für Zäsuren

Ganz spurlos geht Corona auch nicht am 18. Nationalpark Kino-Openair vorüber. Um die Abstände wahren zu können, sind die Sitzplätze auf maximal 150 Stühle reduziert. Dies bedingt zwingend eine telefonische Vorreservation. Jedem Gast wird der Sitzplatz persönlich zugewiesen. Zwischen den einzelnen Gästegruppen bleibt immer ein Sitzplatz frei. Auch auf Pausen wird dieses Jahr verzichtet. So kann Gedränge, das zwangsläufig zu Berührungen führt, vermieden werden. Das Cateringangebot besteht deshalb nur von 20.00 bis 21.30 Uhr.

Trotz Einschränkungen überwiegt jedoch die Freude, dass auch 2020 Gäste und Einheimische in den Genuss von ein paar entspannenden Kinoabenden kommen.

 

Filmprogramm 2020

Fr, 17.7.    Das perfekte Geheimnis

Sa, 18.7.        Der Bär in mir (in Anwesenheit von Bärenforscher David Bittner und Regisseur Roman Droux)

So, 19.7.   Lassie – Eine abenteuerliche Reise

Mo, 20.7.       Parasite

Di, 21.7.         Bruno Manser – Die Stimme des Regenwaldes (in Anwesenheit von Roger Graf, Freund und Mitgründer Bruno Manser Fonds)

Mi, 22.7.        Platzspitzbaby

 

Eintrittspreise:

Erwachsene: CHF 15.–

Kinder bis 16 Jahre: CHF 10.–

Abendkasse und Filmbistro ab 20.00 Uhr geöffnet

Platzzahl beschränkt – eine telefonische Reservation unter 081 851 41 11 ist obligatorisch.

Filmbeginn: 21.35 Uhr, warme Kleidung und Wolldecken empfohlen, bei Regen geben wir Plastikpelerinen ab.

Das Programmleporello ist im Nationalparkzentrum Zernez, in den Gäste Informationen oder unter www.nationalpark.ch/kino-openair erhältlich.

(Bild: nationalpark.ch)