Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung des EHC Chur vom 25. Juni, die mittels brieflicher Stimmabgabe durchgeführt wurde, gab der abtretende Präsident Urs Knuchel die Führung des Vereins in neue Hände. 

Unter dem Traktandum Wahlen wurden folgende Personen in den Vorstand gewählt:

  • Christian Aliesch (neu), Präsident
  • Erika Genelin (bisher), Events
  • Carmine Di Nardo (bisher), Elternarbeit
  • Mirco Oswald (bisher), Gastronomie
  • Reinhard Spahr (neu), Finanzen

Gemäss der Fanseite ehcfans.ch, die ein Interview in der Südostschweiz zitierte, werde der Profisport im Thomas-Domenig-Stadion noch einige Zeit auf sich warten lassen. Als sportliches Ziel nannte der Neo-Präsident in der kommenden Saison die Playoff-Qualifikation, mittelfristig strebe man schon die Spitze in der MLS an. Dies als eigenständiger Verein, wie Aliesch betont, einer Zusammenarbeit mit den Vereinen im Kanton stehe man jedoch offen gegenüber.

Ebenfalls wurde an der brieflichen GV die Revisionsstelle bestätigt sowie die Jahresrechnung und das Protokoll genehmigt. Diese beiden Dokumente waren für die stimmberechtigten Mitglieder im Vorfeld aufgelegt und konnten eingesehen werden.

Zum Abschluss dankte Neopräsident Aliesch den langjährigen Vorstandsmitglieder Monica Bärlocher, Urs Knuchel und Andy Grothenn und würdigte ihre Arbeit. Eine offizielle Verabschiedung in einem würdigen Rahmen ist anlässlich des ersten Heimspieles im Thomas Domenig Stadion geplant.

 

(Bild: ehcfans.ch)