Am Samstagvormittag brannte in Flims ein Auto. Die Personen im Auto, darunter zwei Kinder, blieben unverletzt.

Eine 31-jährige Automobilistin fuhr von Thusis herkommend über die Oberalpstrasse in Richtung Flims. Kurz vor der Postautohaltestelle Auas Sparsas geriet ihr Fahrzeug aus unbekannten Gründen in Brand. Sie konnte auf die Bushaltestelle ausfahren und anhalten. Die Lenkerin und zwei Kinder konnten das brennende Auto unverletzt verlassen. Die ausgerückte Feuerwehr Flims konnte den Brand rasch löschen. Das Auto ist komplett ausgebrannt.

 

(Kantonspolizei Graubünden, 27.6.2020)