Am 14. Mai 2020 findet der Bündner Aktionstag Alkoholprobleme statt. Ziel des Tages ist es, das Tabu der Alkoholabhängigkeit zu brechen und die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren.

Das Gesundheitsamt Graubünden hat dazu die Informationswebsite www.bischfit.ch/alkohol ins Leben gerufen.

Bei suchtgefährdeten Menschen ist das Risiko an einer Alkoholabhängigkeit zu erkranken durch die Coronakrise derzeit erhöht. Suchtexpertinnen und -experten gehen von einer Zunahme von Fällen aus. Daher ist es gerade jetzt wichtig, die schwierigen Aspekte des Alkoholkonsums zu enttabuisieren und die Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren.

Die Bündner Institutionen der Suchtprävention, -beratung und -therapie treten ab dem 14. Mai 2020 über verschiedene Kanäle mit der Bündner Bevölkerung in Kontakt. Fachexpertinnen und -experten beantworten per Mail und Telefon persönliche Fragen. Zudem wird das Thema auf TV und Radio Südostschweiz aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und mit Fachpersonen besprochen. Alle Kontakte und Informationen zum Aktionstag stehen unter www.bischfit.ch/alkohol zur Verfügung. Darauf finden Nutzerinnen und Nutzer auch Selbsttests, Gesprächsleitfäden, Geschichten von Betroffenen sowie die kantonalen Anlaufstellen für professionelle Hilfen.

Der Bündner Aktionstag ist ein Teil des Nationalen Aktionstages Alkoholprobleme, der wegen des Coronavirus nicht wie sonst üblich stattfinden kann. Das Gesundheitsamt Graubünden hält jedoch am ursprünglichen Tag fest, da insbesondere in Krisensituationen Suchtthemen von hoher Relevanz sind.

(Bild: Pixabay)