Die Kantonspolizei Graubünden hat an verschiedenen Örtlichkeiten in der Surselva Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurden ein Raser sowie drei weitere Schnellfahrer vom Gerät erfasst.

Die Kantonspolizei Graubünden führte am Dienstag ausserorts in Tavanasa sowie Trin/Mulin Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt mussten vier Fahrzeuglenker mit massiven Geschwindigkeitsüberschreitungen zur Anzeige gebracht werden. Davon wurde ein 53-Jähriger ausserorts mit einer Geschwindigkeit von 165 km/h netto vom Lasergerät erfasst. Erlaubt wären 80 km/h gewesen.

Raser ab 60 km/h Überschreitung

Als Raser gilt, wer im konkreten Fall die Höchstgeschwindigkeit um netto 60 und mehr km/h überschreitet. An der Messstelle ausserorts auf der Oberalpstrasse H19 gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Die Kantonspolizei Graubünden hat dem Fahrzeuglenker den Führerausweis abgenommen.

(Symbolbild: Kapo GR)