Die Plenarversammlung der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK) hat am vergangenen Freitag in Bern Regierungspräsident Christian Rathgeb zu ihrem neuen Präsidenten gewählt.

Der Vorsteher des Departements für Finanzen und Gemeinden und Regierungspräsident des Kantons Graubünden folgt per 1. Juni auf den St. Galler Regierungsrat Benedikt Würth. Mit Rathgeb wird erstmals ein Vertreter des dreisprachigen Kantons Graubünden an der Spitze der KdK stehen.

An der heutigen Plenarversammlung in Bern wurde Finanzdirektor und Regierungspräsident Christian Rathgeb zum neuen Präsidenten der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK) gewählt. Christian Rathgeb ist seit Januar 2019 als Bündner Vertreter Mitglied des Leitenden Ausschusses der KdK und somit bereits gut mit den strategisch wichtigen Geschäften der KdK vertraut. Dadurch kann die Kontinuität an der Spitze der KdK sichergestellt werden. Rathgeb übernimmt das Präsidium per 1. Juni 2020.

Die Bündner FDP.Die Liberalen gratuliert ihrem geschätzten Regierungspräsidenten Christian Rathgeb zu dieser ehrenvollen Wahl. Diese Wahl ist eine grosse Ehre für Graubünden und für ihn selber. Sie wünscht ihm in dieser wichtigen schweizerischen Funktion im Rahmen der Kantone viel Erfolg und Befriedigung.

(Bild: FDP)