Die Bündner Regierung hat die von der Gemeinde Lantsch/Lenz am 27. März 2019 beschlossene Teilrevision der Ortsplanung genehmigt. Damit werden die nutzungsplanerischen Grundlagen für den Ausbau der Biathlonanlage in der Gemeinde geschaffen.

Im Zentrum des Ausbaus steht eine Erweiterung der Rollskibahn um ca. 3,6 Kilometer auf neu 5,2 Kilometer, wodurch die Biathlon-Arena Lenzerheide auch im Sommer als anerkannter und attraktiver nationaler und internationaler Trainingsstandort dienen kann. Weitere Ausbauten sollen den Zuschlag grosser und internationaler Wettkämpfe (u.a. Weltcup-Veranstaltungen) ermöglichen. Weiter ist die Erstellung eines Bewegungs- und Trainingsparcours geplant. In diesem Parcours können sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie auch Athletinnen und Athleten unterschiedlichste Bewegungsfertigkeiten aneignen.

 

(Bild: zVg.)

Open Popup