Thomas Tumler

Der Samnauner hat eine seltsame Saison hinter sich. Im Super-G, seiner konstantesten Disziplin in den letzten Jahren, kam er diesen Winter nicht vorwärts. Und im Riesenslalom, wo er letzte Saison einen Riesensprung nach vorne machte, lief im vergangenen Winter so gut wie gar nichts mehr. Abgesehen von einem Rennen, dem Parallel-Riesenslalom von Chamonix: Aus dem Nichts holte sich der 30-jährige Samnauner dabei mit dem zweiten Rang sein bestes Karriere-Resultat in einer ansonsten eher enttäuschenden Saison. 

 

1 2 3 4 5 6 7 8