Gino Caviezel

Der Sprung an die absolute Riesenslalom-Weltspitze ist Gino Caviezel noch nicht ganz gelungen. Aber er ist sehr nahe dran. 5-mal fuhr er diese Winter in die Top 10 (3x im Riesenslalom, 1x im Super G, 1x in der Kombination) und steigerte sein Punktettotal aus dem Vorjahr um satte 37%. Der vier Jahre jüngere Bruder von Mauro dürfte in den kommenden Jahren – falls er verletzungsfrei bleibt – ein Kandidat für ganz nach vorne werden. 

 

1 2 3 4 5 6 7 8