Auf der Julierstrasse in Churwalden ist es zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos gekommen. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Ein 50-jähriger italienischer Autolenker fuhr am Mittwoch um 15.25 Uhr von Parpan talwärts in Richtung Malix. In Churwalden innerorts geriet er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrspur. Dort kollidierte sein Auto frontal mit demjenigen einer bergwärts fahrenden 75-Jährigen. Dabei verletzten sich die beiden Lenkenden. Die Frau wurde mit mittelschweren Verletzungen zuerst in einer örtlichen Arztpraxis versorgt und anschliessend ins Kantonsspital Graubünden nach Chur transportiert. Der 50-Jährige wurde in der Arztpraxis ambulant behandelt. Die Kantonspolizei Graubünden stellte bei der Überprüfung des Lenkers fest, dass er das Auto in fahrunfähigem Zustand lenkte. Bei ihm wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet und sein Führerausweis abgenommen.

(Bild: Kantonspolizei Graubünden)