In Ardez hat die Eidgenössische Zollverwaltung ein Auto mit mutmasslichem Diebesgut angehalten. Zum Vorschein kamen Thonbüchsen, Rasierklingen und Zahnbürsten.

Anfangs Februar hat die Eidgenössische Zollverwaltung in Ardez ein Fahrzeug mit italienischen Kennzeichen kontrolliert. Bei der Kontrolle haben sie mutmassliches Diebesgut in Form von Zahnbürsten, Rasierklingen und Thonkonserven gefunden. Für weitere Ermittlungen wurden die Fahrzeuginsassen, vier Rumänen im Alter zwischen 31- und 37-Jahren, der Kantonspolizei Graubünden übergeben, teilt die Zollverwaltung mit.

(Bild: EZV)