Erst eins, dann zwei, dann eins – die Subway-Filiale an der Grabenstrasse in Chur ist nach fast sechs Jahren geschlossen worden. Vor allem am Abend waren die Gäste zugunsten der neuen Filiale an der Ringstrasse ausgeblieben.

Das Signet ist weg, die Fenster abgedeckt: Die Subway-Filiale an der Grabenstrasse in Chur ist seit Ende 2019 geschlossen. «Liebe Gäste», steht auf einem Schild auf der ehemaligen Terrasse: «wir ziehen um. Wir freuen uns, sie an unserem neuen Store an der Ringstrasse 31 in Chur begrüssen zu dürfen.» Der neue Standort habe ein moderneres Design und mehr Aussen- und Innensitzplätze.

«Die Subway-Filiale an der Grabenstrasse war zu klein», sagte Gian Derungs von Derungs Immobilias in Lumbrein, der den Franchise-Nehmer und Miteigentümer Pascal Werder vertritt. «Das hat sich vor allem am Abend gezeigt. Die Gäste haben sich in die Filiale an der Ringstrasse verschoben.» Was mit dem Lokal geschieht, ist gemäss Gian Derung noch nicht entschieden.

Der Subway an der Grabenstrasse in Chur war vor über fünf Jahren der erste Subway in Chur und wurde praktisch zeitgleich mit der Filiale im Fashion Outlet in Landquart, die schon damals von Pascal Werder geführt wurde, eröffnet. Zwei Jahre später verkauften die damaligen Lizenznehmer die Churer Filiale an Pascal Werder und weitere Miteigentümer.

(Bilder: GRHeute)