EMS Schiers kürt die besten Jungmusikerinnen und -musiker

Am Samstag fand der Jugendmusikwettbewerb der EMS Schiers und des Vorarlberger Landeskonservatoriums (VLK) statt. Junge Musikerinnen und Musiker aus dem Rheintal, Vorarlberg und Liechtenstein präsentierten ihr Talent einer fachkundigen Jury. Das Konzert der Preisträgerinnen und Preisträger findet heute Mittwochabend um 19.15 Uhr in der Aula der EMS Schiers statt.

Am Jugendmusikwettbewerb der EMS Schiers und des VLK traten Jugendliche an, um sich musikalisch zu messen und persönlich weiterzuentwickeln. Vielfältige Instrumente von Horn bis Fagott, Kontrabass bis Violine aber auch Klavier und Percussion waren am Wettbewerb zu hören. In drei Kategorien wetteiferten 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer um die besten Plätze. 

In der Kategorie der unter 15-jährigen überzeugten Simon Gabriel aus S-chanf (Trompete) und Katharina Mätzler aus Langenegg (Fagott) mit ihrer starken Leistung. Sie errangen den ersten Platz. Beide konnten bereits am letzten Wettbewerb überzeugen und haben ihr Talent im vergangenen Jahr weiter perfektioniert. Sie platzierten sich vor Léanne von Sury aus Azmoos (Cello) und Julia Gallez aus Sulzberg (Fagott). Die beiden jungen Musikerinnen belegten gemeinsam den zweiten Platz.

Simon Gabriel

In der zweiten Kategorie (Jahrgänge 2003 & 2004) schafften es eine Musikgymnasiastin und ein Musikgymnasiast der EMS Schiers auf die vorderen Ränge. Mischa Weiss aus Sent (Percussion) spielte sich auf den ersten Platz; Minna Schmid aus Flims (Violine) auf den zweiten. Sie teilte sich diesen mit dem Liechtensteiner, Emil Laternser (Klavier).

Mischa Weiss

In der Kategorie der Ältesten (Jahrgänge 2001 & 2002) durfte sich die Musikgymnasiastin, Salome Gort aus Malans (Klavier), über den dritten Rang freuen. Der Vorarlberger Louis Jakobs (Tuba) setzte sich in dieser Kategorie durch. Die Liechtensteinerin, Lena Marxer (Fagott), spielte sich auf den zweiten Platz.

Salome Gort

Das Konzert der Preisträgerinnen und Preisträger findet am Mittwoch, 29. Januar 2020, um 19.15 Uhr in der Aula der EMS Schiers. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos. 

 

(Bilder: zVg.)