YouTube tut es, Tiktok hat nie etwas anderes getan und auch wir bei Heidiland Tourismus widmen uns nun vertikalen Videos. Die Welt befindet sich in einer regelrechten Bewegtbild-Revolution, in der sich Videos im Hochformat den Platz an der Web-Spitze sichern. Dass YouTube als zweitgrösste Suchmaschine weltweit ihren Videoplayer auf vertikale Formate angepasst hat zeigt, dass die 90-Grad-Wende definitiv angebrochen ist.

 

Obwohl vertikale Videos keine Neuerscheinung sind, zögern die meisten Organisationen damit, sie in der Kommunikation einzusetzen. Die Gründe sind verschieden: fehlende Praxisbeispiele, unzureichendes Know-how, keine Risikobereitschaft. Eine ungenutzte Chance – gerade für Organisationen mit bildstarken Inhalten wie etwa für Tourismusdestinationen ist das Potenzial enorm. Mittlerweile halten 90 Prozent aller Menschen ihr Smartphone senkrecht und sie sind nicht mehr bereit, es zu drehen. Darum haben wir uns für ein Pilotprojekt entschlossen, in dem wir alle Normen über Bord werfen. Als erste Ferienregion der Schweiz wagen wir die 90-Grad-Wende.

 

Vom 31. Januar bis zum 2. Februar 2020 veranstalten wir ein dreitägiges Video Camp «GoVertical!» in Zusammenarbeit mit der Videoproduktionsfirma Smovie. Wir laden 40 film-affine Menschen ins «Heidiland» ein und lassen sie ausschliesslich vertikale Smartphone-Videos produzieren. Der Auftrag an die Teilnehmenden lautet: spannende, skurrile oder erstaunliche Geschichten in der Ferienregion aufzuspüren und sie in 9:16 zu verfilmen. Damit unverfälschte Stories entstehen können, überlassen wir die Themenwahl ganz den Teilnehmenden. Damit greifen wir einen weiteren Trend der Mediennutzung auf: der Wunsch der User nach dem Echten und Ehrlichen fernab jeglicher Werbekommunikation im Hochglanz-Stil.

 

Im Internet, in der Zeitung an der Bushaltestelle oder im Radio – wir werden täglich mit bis zu 13’000 Werbebotschaften konfrontiert. Die Folge davon ist Werbeblindheit. Blauer Himmel und strahlende Sonne werden kaum noch wahrgenommen. Mittlerweile zählt nicht das, was schön, sondern was echt ist.

 

«GoVertical!» vereint zwei wichtige Neuerungen der Mediennutzung und es ist wichtig, diesen Schritt im Tourismusmarketing zu gehen. «GoVertical!» ist ehrlich und steckt voller Überraschungen. Es gibt uns die Gelegenheit, das «Heidiland» den Gästen so zeigen, wie sie es noch nie gesehen haben. Welche Geschichten das Video Camp hervorbringen wird, wissen wir nicht. Doch was es auch immer ist: es wird echt sein. Die Video-Stories veröffentlichen wir am 3. Februar 2020 auf govertical.heidiland.com. Schauen Sie vorbei und stimmen Sie für Ihr Lieblingsvideo.

Die Tourismus-Total-Expertenrunde von GRHeute berichtet einmal wöchentlich über aktuelle Tourismusthemen für Graubünden.Heute für Sie unverblümt und direkt von der Front: Orlando Bergamin, Geschäftsführer Heidiland Tourismus AG.

(Bild: zVg Heidiland Tourismus)