75 Schreinerlernende aus dem Kanton Graubünden kämpften in der letzten Oktober-Woche zum einen um die Krone des Bündner-Meisters 2019 und zum anderen um die Qualifikation zu den Schreiner-Meisterschaften.

Durchgeführt wurde die Sektionsmeisterschaft in den Kurswerkstätten Ilanz und Samedan vom Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten des Kantons Graubünden (VSSM GR). Als Meisterschafts-Obmänner amteten die Kursleiter Pieder Alig in Ilanz und Frank Tonello in Samedan.

Ehre, wem Ehre gebührt

Die sechs Besten wurden am 27. November 2019 an einer stimmungsvollen, von Stephan Kaufmann Moderierten Siegerehrung in Landquart ausgezeichnet.

Ränge:

  1. Lars Hübner aus Madulain (Engadiner Lehrwerkstatt für Schreiner, Samedan) belegt den ersten Platz und wurde somit Bündner-Meister 2019.
  2. Leo Bachmann aus Almens (Ralph Riedi Schreinerei/Innenausbau,Scharans).
  3. Jonas Schmid aus Fidaz (Holzbau Candrian Partner GmbH, Flims)
  4. Loris Todisco aus Rhäzüns (Coray Holzbau AG, Ilanz)
  5. Leon Bruckert aus Samedan (Engadiner Lehrwerkstatt für Schreiner, Samedan)
  6. Simone Ambrosini aus Peccia (Marx AG Schreinerei und Küchenbau, Zizers)

Weltmeisterschaft 2020

Sie kommen einen Schritt weiter und haben sich somit für die Schreiner-Meisterschaften 2020 qualifiziert. Diese sechs Lernenden haben nun die Möglichkeit, sich für alle weiteren Runden bis hin zur Berufs-Weltmeisterschaft 2021 in Shanghai zu qualifizieren. Damit dies auch hoffentlich klappt, gaben Sandro Mächler, Verantwortlicher World Skills vom VSSM sowie Roman Durisch, Bündnermeister 2017 einige gute Ratschläge auf den noch bevorstehenden Weg mit.

(Bild: (v.l.) Simone Ambrosini, Leon Bruckert, Lars Hübner, Leo Bachmann, Loris Todisco, Jonas Schmid)

(Quelle: Jürg Gasser, VSSM GR)