Insgesamt 52 Kunstschaffende werden ab diesem Wochenende im Rahmen der «Jahresausstellung der Bündner Künstlerinnen und Künstler» ihre Werke im Bündner Kunstmuseum Chur zeigen. Die Jahresausstellung bietet einen Überblick über das aktuelle Kunstschaffen in und aus Graubünden und schliesst zugleich das Ausstellungsprogramm 2019 im Bündner Kunstmuseum ab. Die Jahresausstellung ist vom Sonntag bis am 26. Januar im Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums zu sehen.

Für die Jahresausstellung sind Kunstschaffende teilnahmeberechtigt, die Bürgerinnen oder Bürger von Graubünden oder hier aufgewachsen sind, sowie alle, die festen Wohnsitz im Kanton haben. Die Künstlerinnen und Künstler konnten sich mit einer Dokumentation und einem Ausstellungsvorschlag von maximal drei Werken um die Teilnahme an der Ausstellung bewerben. Sämtliche Eingaben wurden juriert. 

Die Jury setzte sich zusammen aus den Künstlerinnen Notta Caflisch und Evelina Cajacob, Simone Kobler, Co-Direktorin des Kunst(Zeug)haus Rapperswil sowie Martin Hürlimann und Hanna Widrig als Vertreter und Vertreterin des Bündner Kunstvereins.

Aus 162 Bewerbungen liess die Jury 52 Künstlerinnen und Künstler (davon 4 Künstlerkollektive) für die Ausstellung zu. Den ausgewählten Positionen stehen die weitläufigen Ausstellungsräume im Erweiterungsbau zur Verfügung.

Die öffentliche Vernissage der Ausstellung findet am Samstag, 23. November um 17 Uhr mit Regierungspräsident Dr. Jon Domenic Parolini und Stephan Kunz, Co-Direktor des Bündner Kunstmuseums, statt. Parallel zur Vernissage gibt es für die jungen Besucherinnen und Besucher im Atelier des Bündner Kunstmuseums eine Vernissage für Kinder ab 7 Jahren. Eltern können ihre Kinder ohne vorherige Anmeldung ab 16.45 Uhr ins Atelier bringen.

Kunstpreis Bündner Kunstverein 2019

Flurina Sokoll (*1986, Chur) ist die erste Preisträgerin des Kunstpreises des Bündner Kunstvereins. Die neue Förderung beinhaltet eine Einzelpräsentation im Rahmen der Jahresausstellung und die Herausgabe einer umfassenden Publikation, welche bei Edizioni Periferia erscheint. An der Vernissage am 23. November wird die Künstlerin geehrt und die Publikation feierlich übergeben. Die eigenwilligen Installationen der Bündner Künstlerin werfen gemäss einer Medienmitteilung einen kritischen Blick auf eine Welt im Überfluss und schaffen Raum für Reflexionen zum Umgang mit den Überresten unserer materiellen Kultur. Mit Scharfsinn und Bedacht beleuchtet Flurina Sokoll unsere Beziehung zu Vergänglichkeit und Nachhaltigkeit.

 

Liste der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler

Atelier Alpina, Mirko Baselgia, Flurin Bischoff, Flurin Bisig, Sandra Capaul, Urs Cavelti, Gianin Conrad, Walter Derungs, Menga Dolf, Fabrizia Famos, frölicher | bietenhader, Lukas Geisseler, Gerber/Bardill, Conrad Jon Godly, Gian Häne, Arno Hassler, Pascal Häusermann, Chris Hunter, Annatina Huwiler, Monica Ursina Jäger, Andrina Keller, Jaromir Kreiliger, Pascal Lampert, Zilla Leutenegger, Catrin Lüthi K, Sara Masüger, Christian Mengelt, Valentina Minnig, Ursula Palla, Camillo Paravicini, Michel Pfister, Christoph Rütimann, Patrick Salutt, Ines Marita Schärer, Esther Schena, Daniel Schuoler, Gaudenz Signorell, Gion Signorell, Venice Spescha, Jules Spinatsch, Miguela Tamo, Olga Titus, Regula Verdet-Fierz, Hannes Vogel, wiedemann/mettler, Katharina Anna Wieser, Thomas Zindel, Shannon Zwicker

 

Infos zur Ausstellung

Dauer: 24. November 2019 bis 26. Januar 2020: Dienstag – Sonntag 10–17 Uhr, Donnerstag 10–20 Uhr

Öffnungszeiten über die Feiertage: 24/ 26./ 30./ 31. Dezember 2019, jeweils 10–17 Uhr 25. Dezember 2019/ 1. Januar 2020 geschlossen 

 

Öffentliche Führungen

Do 28. November, 18 Uhr

Do 19. Dezember, 18 Uhr, in italienischer Sprache

Do 09. Januar, 18 Uhr, in rätoromanischer Sprache

So 24.11. / 01.12. / 15.12. / 19.01., jeweils 11 Uhr

 

Weitere Veranstaltungen 

Do 21. November 2019, 18.30–21 Uhr: Jugendakademie im Rahmen der Jahresausstellung

Mi 27. November 2019, 14–16 Uhr: Kinderatelier «Wieso, weshalb, warum?» Für Kinder von 6 – 8 Jahren   Atelier rumantsch «Pertge e per co?» Per uffants da 6 fin 12 onns  

Mi 27. November 2019, 16–17 Uhr: 16-17 Uhr Einführung für Lehrpersonen (Sek II, Berufsschule, Hochschule)  Mit Stephan Kunz, Co-Direktor Bündner Kunstmuseum. 17-19 Uhr Einführung für Lehrpersonen (Kindergarten, Primarstufe, Sek I)  

Mi 4. Dezember 2019, 14–16 Uhr: Kinderatelier «Frage einen Künstler».  Für Kinder von 9 – 12 Jahren. Atelier italiano «Chiedi a un artista».  Per bambini dai 6 ai 12 anni  

Do 12. Dezember 2019, 18–19 Uhr: Bücherabend zu Neuerscheinungen von Bündner Kunstschaffenden und Kunst in Graubünden

So 26. Januar 2019, 11 Uhr: Preisverleihung «Kunstpreis Bündner Kunstverein 2020» anlässlich der Finissage der Jahresausstellung

 

(Bilder: Bündner Kunstmuseum)