Auf der A13 hat sich ein Auto überschlagen. Der Fahrer und sein Hund überstanden den Unfall unverletzt.

Ein 31-Jähriger fuhr am Dienstag mit seinem Auto vom Tessin kommend auf der Autostrasse A13 in Richtung Thusis. In einer leichten Linkskurve vor dem Anschluss Rofla/Avers verlor der Lenker kurz nach 06.30 Uhr die Herrschaft über sein Fahrzeug und schleuderte auf die Gegenfahrbahn.

Dort kollidierte dieses mit der Leitplanke, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend in der Einfahrt zur Autostrasse in Richtung Süden zum Stillstand. Der Lenker sowie sein in einer Hundebox mitgeführte Hund wurden glücklicherweise nicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt.

(Kantonspolizei Graubünden, 12.11.2019)