Die Marke Tschiertschen wird aktiver vermarktet – ab sofort haben Chur Tourismus und die Bergbahnen einen gemeinsamen, neuen Webauftritt.

Bereits seit gut einem halben Jahr läuft die Zusammenarbeit mit Chur Tourismus und in den vergangenen Monaten hat sich einiges getan, wie Chur Tourismus in einer Mitteilung vom Montag schreibt. Tschiertschen und die Bergbahnen treten seit diesem Sommer mit neuen Logos unter der Marke Graubünden auf. Seit heute haben sie auch einen neuen, gemeinsamen Webauftritt im CI/CD der Marke.

Die neue Webseite ist digitale Inspirations-, Informations- und Buchungsplattform zugleich. Es wurde viel investiert, um hochwertige, nützliche und zeitgemässe Inhalte bieten zu können. Dank dem gemeinsamen Auftritt des Tourismusvereins und den Bergbahnen sind sämtliche tourismusrelevante Informationen nun auf einem Portal zugänglich. Das ist nicht nur für das Google-Ranking von Vorteil, sondern vereinfacht auch die Informationsbeschaffung und Buchungsprozesse für den Gast.

Saisonabo-Verkauf lanciert

Der Zeitpunkt für den Neuauftritt kommt nicht von ungefähr. Die Vorbereitungen für die kommende Wintersaison laufen auf Hochtouren und mit der neuen Webseite steht nun eine ansprechende Kommunikationsplattform für die Promotion der Angebote zur Verfügung. 
Bei den Bergbahnen hat die Promotion des Saisonabo-Verkaufs bereits begonnen. Die Abos können schon jetzt per Bestelltalon (Download auf der Webseite) gekauft werden. Am 26. Oktober, 9. und 16. November 2019 kann man sie zudem direkt an der Kasse bei der Talstation der Bergbahnen beziehen.

Als weitere Marketingmassnahme wurde im letzten Halbjahr eine neue Winter Broschüre erarbeitet. Die Winter Panoramakarte gibt Überblick über das Wintersport Angebot in Tschiertschen und enthält u.a. die wichtigsten Infos zu den Bergbahnen und der Schneesportschule. Sie steht den Gästen gratis zur Verfügung und liegt im Tourismusbüro des Tourismusverein Tschiertschen-Praden sowie an der Talstation der Bergbahnen auf.

Mit viel Elan in die Zukunft

Der neue Markenauftritt, die neue Webseite und die neue Broschüre sind nur einige Massnahmen, um der Ferienregion Tschiertschen neuen Aufschwung zu verleihen. Der Tourismusverein Tschiertschen-Praden und Chur Tourismus sind bestrebt, das Bergdorf und sein Angebot in den nächsten Jahren für Gäste von Nah und Fern noch attraktiver zu gestalten und zu vermarkten.

(Bild: zVg)