Am Donnerstagvormittag hat sich in Felsberg bei der Demontage eines Gerüstes ein Arbeitsunfall ereignet. Zwei Personen wurden verletzt.

Die beiden Männer im Alter von 54 und 47 Jahren waren nach der Renovation eines Wohnhauses damit beschäftigt, das Gerüst zu demontieren, als zwei Gerüstelemente umkippten.

Der 54-Jährige befand sich zu diesem Zeitpunkt am oberen Ende des Gerüstelementes und stürzte mit diesem rund drei Meter zu Boden. Er erlitt Kopf- und Thoraxverletzungen. Der 47-Jährige wurde von umkippenden Metallstützen am Oberarm getroffen. Dadurch zog sich auch dieser Verletzungen zu.

Die Rettung Chur versorgte die beiden Verletzten notfallmedizinisch und überführte sie mit je einer Ambulanz ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Unfallursache.

 

(Kantonspolizei Graubünden, 10.10.2019)