Leckeres Essen, feine Klänge: Das «Rhythm’n’Food» an der Hotelfachschule in Passugg hat geboten, was es versprochen hat. Und auch Petrus hat seinen Teil dazu beigetragen.

Wo die «letzte Grill-Party des Sommers» stattfand: Auf der Terrasse der EHL Hotelfachschule Passugg SSTH und im Eingangssaal, wo  man sich nach Sonnenuntergang immer wieder mal aufwärmen konnte. Das Motto lautete «On fire» – es gab also vieles, das man mit irgendeiner Art von Feuer zubereiten konnte.

Was man kulinarisch verpasst hat: Thailändisches Poulet mit einer scharfen Sauce. Ice Rolls. Burger mit Rind und Lamm. Lachs. Kebap mit Poulet. Baked Potatoes. Gegrilltes Gemüse. Eine Sweet Street mit Passions-Frucht-Marshmellows. Flammkuchen mit Äpfeln, Zimt und caramellisierten Baumnüssen. Creme Brulee. Belgisches Bier on Ice. Und, und und und.

Was es sonst noch gab: Eine Lichtshow über dem Campus. Eine Feuershow. Musik von Cachamania und Billy Bird & Band. Die Musik war passend zum Ende des Sommers: Ein bisschen fröhlich, ein bisschen melancholisch.

Wer zufrieden war: Neben all den Gästen, Alumnis und Studierenden vor allem Organisator Martin Jeffrey. «Ich bin sehr zufrieden», sagte er. Dazu haben auch die Studierenden beigetragen. «Es ist grossartig, wie sie es zu ihrem Event gemacht haben.»

Wer was verpasst hat: Alle, die nicht da waren. Es gibt wenige Orte, die so viel Ausstrahlen wie die Hotelfachschule in Passugg. Diese Terrasse mit der Aussicht, die Stimmung, wenn die Sonne untergeht. Und das Essen – einfach grandios.

Wer es das nächste Mal nicht verpassen sollte: Alle, die dieses Mal dabei waren und auch diejenigen, die nicht dabei waren. Wirklich.

(Bilder: GRHeute)