Die Individualbesteuerung wäre eine wichtige Massnahme um dem Fachkräftemangel endlich entgegenzuwirken und Frauen vermehrt in den Arbeitsmarkt zu bringen. Denn arbeiten ist heutzutage für Frauen zu wenig attraktiv, insbesondere für Frauen mit Teilzeitpensen oder für verheiratete Frauen. Unser Steuersystem orientiert sich leider noch an traditionellen Rollenbildern und ist nicht auf ein modernes Zweiverdienermodell zugeschnitten. Progressionen lassen grüssen! Hinzu kommt, dass meist hohe Kosten für die familienexterne Betreuung anfallen. Arbeit lohnt sich also oftmals nicht für Frauen, insbesondere für gut ausgebildete. Wie oft wird dann gesagt, dass unsere Arbeit – die Arbeit der Frauen – eine Investition in die Zukunft sei. Das ist schlicht unsinnig und ein alter Zopf unserer Gesellschaft, der endlich abgeschnitten werden muss. Der gesetzliche Auftrag ruft nach effektiver Gleichstellung. Die Wirtschaft ruft nach Massnahmen gegen den Fachkräftemangel. Frauen sind oftmals sehr gut ausgebildet und wollen arbeiten. Da darf Arbeit nicht einfach nur eine «Investition in die Zukunft sein»! Es ist endlich Zeit für die Individualbesteuerung. 

Vera Stiffler, Nationalratskandidatin, Chur