Die letzte Legislatur auf nationaler Ebene hat es gezeigt: Wichtige Reformen konnten nicht behandelt werden und stehen deshalb noch an. Es geht etwa um die Altersvorsorge, eine vernünftige Klimapolitik oder die Abschaffung der Heiratsstrafe. Die CVP versteht sich in dieser verfahrenen Situation als Brückenbauerin, denn Links und Rechts schaffen es nicht, zielführende Lösungen zu präsentieren. In der Altersvorsorge ist es unter massgeblicher Beteiligung der CVP gelungen, eine Übergangslösung zu finden. In der Klimapolitik hat unter der Führung von CVP-Bundesrätin Doris Leuthard der Bundesrat den Ausstieg aus der Atomenergie beschlossen und ein vernünftiges Energiegesetz verabschiedet. Und seit Jahren kämpft die CVP für die Abschaffung der Heiratsstrafe für Ehepaare. Derzeit sammelt die CVP Unterschriften für die Kostenbremse-Initiative, um dem ungebremsten Wachstum der Gesundheitskosten Einhalt zu gebieten.

Die CVP ist um tatsächliche Lösungen bemüht – und dies mit Erfolg! Aufbauend auf unseren Traditionen wollen wir unser Land vorwärtsbringen.

Ich wähle deshalb am 20. Oktober 2019 Stefan Engler wieder als Ständerat und die Liste 10 CVP unverändert. Mit Gianna Luzio, Generalsekretärin CVP Schweiz, kandidiert auf der CVP-Hauptliste für den Nationalrat eine Mittelbündnerin, die unsere volle Unterstützung verdient!

Elisabeth Sigron-Cantieni

Vorstand CVP Albula-Surses, Grossrat Stellvertreterin Alvaschein