Ab sofort ist der IT-Dienstleister Informatica auch in Zuoz im Engadin mit einem neuen Standort vertreten. Nachdem in den vergangenen Jahren in Chur und Ilanz neue Büros bezogen werden konnten, bietet das Unternehmen neu an drei Bündner Standorten auf den Kunden zugeschnittene IT-Gesamtlösungen.

«Die Eröffnung des neuen Standorts in Zuoz ist ein klares Bekenntnis zum Engadin und ein weiterer Meilenstein in der mittlerweile 16-jährigen Erfolgsstory der Informatica», äussert sich Geschäftsführer Andrea Schlegel zur Expansion. Der IT-Dienstleister beschäftigt rund 40 Mitarbeitende und ist damit einer der führenden Anbieter in Graubünden. Durch die Eröffnung des neuen Standorts in der geografisch günstige Lage in der La Plaiv will die Informatica Kunden im Ober- und im Unterengadin gleichermassen ansprechen, um einen weiteren Ausbau des Engadiner Markts anzustreben. Damit nicht die nur die Digitalisierung im Engadin vorangetrieben wird, unterstützt die informatica das Corps of Volunteers des Lyceum Alpinum, das sich u. a. durch Freiwilligenarbeit in rumänischen Schulen engagiert.

Als Spezialist für Informatik- und Telekommunikations-Gesamtlösungen beraten, konzipieren, planen, realisieren und betreuen die Mitarbeiter der informatica die IT- Plattformen von über 130 Vertragskunden in der ganzen Südostschweiz.

 

 

(Symbolbild: Pixabay)