In der Nacht auf Dienstag hat sich in Bergün bei Sanierungsarbeiten einer Brücke ein Arbeitsunfall ereignet. Ein Arbeiter stürzte von einem Podest und verletzte sich dabei schwer.

Der 46-jährige Mann war zusammen mit zwei Kollegen mit Bohrarbeiten an einer Bahnbrücke beschäftigt. Er befand sich auf einer Seitenvorrichtung neben der Bohrlafette, als er kurz nach 3 Uhr morgens rund drei Meter auf die Fahrbahn hinunterstürzte. Ein Ambulanzteam aus Thusis sowie drei First Responder versorgten den Mann medizinisch. Mit schweren Verletzungen wurde er ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überführt. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Unfallursache.

 

(Kapo Graubünden, 3.9.2019)