Kerstin Schröder aus Felsberg braust bald mit einem Audi A1 durch die Lande – sie hat an der Tombola des Churer Fests den Hauptpreis gewonnen.

2 Bunde Lösli hat es gebraucht, bis Kerstin Schröder aus Felsberg von Fortuna geküsst wurde. Im ersten Bund hatte es ein Domino-Spiel. «Da dachte ich: Ich probiers nochmal, vielleicht habe ich nochmals Glück», sagte sie am Dienstagmorgen anlässlich der feierlichen Übergabe in der Amag Garage in Chur. Anwesend waren neben Churer-Fest-Präsidentin Andrea Thür-Suter und Geschäftsführer Jan Giger auch die gesamte Crew, die für die Enthüllung eine La-Ola-Welle machte.

Einige Minuten später war klar: Kerstin Schröder hatte riesiges Glück. Sie ist jetzt nämlich glückliche Gewinnerin des Hauptpreises, einem Audi A1, spendiert von der Amag AG in Chur. Es ist ihr Zweitauto, wobei das andere schon über 10 Jahre alt ist. «Es passt perfekt so.»

Die Deutsche, die im Va Bene in Chur als Köchin angestellt ist, wird das 30’000 Franken teure Auto ab Donnerstag fahren können. Dann ist die inoffizielle Übergabe. Kerstin Schröder, die einen rassigen Fahrstil pflegt, wird damit mindestens zweimal im Jahr auch nach Deutschland fahren.

(Bild: GRHeute)