Bei der kritischen Betrachtung des gegenwärtigen Weltgeschehens wird ersichtlich, wie fragil unsere Gesellschaft geworden ist. Parlamente und Regierungen stehen unter starkem Druck, Populisten sind salonfähig geworden, der Eurokurs geht wieder gegen 1:1 und mit Klimawandel, der Sicherung der Altersvorsorge,  usw. sind wir an vielen Fronten gefordert.

Stabilität, Nachhaltigkeit und eine sachliche Betrachtung dieser Herausforderung sind auch für den Tourismus von zentraler Bedeutung. Unsere beiden Ständeräte, Stefan Engler und Martin Schmid, haben grosse Verdienste für die Stärkung des Tourismus allgemein, insbesondere aber für das Berggebiet und somit für den Kanton Graubünden.

Der Tourismus ist für unseren Kanton das wichtige Standbein unserer Wirtschaft und verlangt weiterhin eine sorgfältige und nachhaltige Bewirtschaftung und Entwicklung. Unsere beiden Ständeräte sind ein bewährtes Team. Sie stehen für ein solides und geordnetes Staatswesen ein und sind Garanten für eine pragmatische Politik, die auch unserem Tourismus zu Gute kommt und ihn auch nachhaltig weiterbringt.

Bleiben wir deshalb beim Bewährten und verzichten wir auf Experimente.  Den beiden Ständeräten – Stefan Engler und Martin Schmid – gilt weiterhin meine volle Unterstützung.

 

Kurt Baumgartner

(Bild: zVg)