Stefan Engler präsidiert seit 2012 den Förderverein der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz und engagiert sich generell für die Anliegen der beruflichen Weiterbildung und Höheren Berufsbildung.

Dieses Engagement ist alles andere als selbstverständlich, denn in Bern gibt es kaum eine aktive Lobby für die Höhere Berufsbildung. So werden im Gegensatz zu den Fachhochschulen und den Universitäten, unsere Anliegen und die grosse Bedeutung der Höheren Berufsbildung kaum wahrgenommen.

Stefan Engler ist da eine Ausnahme. Er hat zusammen mit Martin Schmid stets die Anliegen der beruflichen Weiterbildung unterstützt und sich aktiv für eine bessere Erkennbarkeit der Höheren Fachschulen eingesetzt.

Martin Schmid und Stefan Engler vertreten aktiv die Meinung, dass die Höheren Fachschulen im schweizerischen Bildungssystem nicht mehr wegzudenken sind, da sie Personen mit einer Berufslehre einen Abschluss auf der Tertiär-Stufe ermöglichen. Diese Studiengänge, welche in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt werden und einen sehr hohen Praxisbezug aufweisen, sollen ihrer Meinung nach gefördert und vor allem international besser positioniert werden.

Heute absolvieren immer noch ca. 2/3 aller Jugendlichen eine Berufslehre und später eine Weiterbildung im Bereich der Höheren Berufsbildung. Für Randregionen, wie dem Kanton Graubünden, mit einer tieferen Bevölkerungsdichte, sind diese Weiterbildungsangebote von zentraler Bedeutung für die gesamte Wirtschaft. Denn sie wirken dem Fachkräftemangel entgegen und verhindern die Abwanderung in die Zentren.

Stefan Engler und Martin Schmid unterstützen seit Jahren die Förderung der Höheren Berufsbildung indem sie sich für international erkennbare und anerkannte Titel einsetzen. Wenn Sie Stefan Engler und Martin Schmid wählen, unterstützen Sie auch die Berufsbildung und die Höhere Berufsbildung.

 

Stefan Eisenring, Igis

(Bild Stefan Engler: zVg)