Wenn die Sonne einmal Pause macht: Bei Regenwetter sorgen in Graubünden neue und in der Schweiz einzigartige Freizeitangebote für Spass in der freien Natur. Die Destination Flims Laax Falera und die Bergbahnen Chur-Dreibündenstein halten neue Schlamm-Erlebnisse für Erwachsene und Kinder bereit. 

Auf Brambrüesch können Kinder den ersten natürlichen Schlammspielplatz der Schweiz erkunden. Es erwartet sie ein Spielplatz mit Matschhügel, Matschküche, Rutschbahn und Regendusche. Für das Regenwetter-Abenteuer werden die Kinder mit einem wasserdichten Overall von Rukka ausgestattet (bei einer Bergbahnfahrt gratis). Eltern können einen Knirps Regenschirm ausleihen, um trocken zu bleiben.

Schlammspielplatz Brambrüesch.

Spielen im Dreck macht Kindern nicht nur Spass, sondern es stärkt nachweislich auch ihr Immunsystem. Der Besuch des Schlammspielplatzes lässt sich zudem mit einem Abstecher in den benachbarten Moorparcours auf dem Riedboden kombinieren. Mit einer WWF-Forschertasche kann dort die Pflanzen- und Tierwelt spielerisch kennengelernt werden.

Schlammspielplatz Brambrüesch.

In Laax erhalten Biker diesen Sommer bei Regenwetter gegen Vorlage eines Tages-Biketickets einen sogenannten Dirtsuit (Schmutzanzug) von Dirtlej kostenlos zum Test. Der frühere Downhill-Profi Claudio Caluori hat seine «Dreckfahrt» im Dirtsuit auf dem von Velosolutions erbauten «Never End Trail» bereits absolviert und ist begeistert: «Ich bin mir aus alten Downhill-Zeiten gewohnt, dass man in solchen Teilen schwitzt wie in einer Sauna. Das ist mit diesem Anzug aber überhaupt nicht so. Eigentlich noch praktisch, damit kannst du danach direkt wieder ins Büro – oder an die Party».

Claudio Caluori dreckelt gern.

Tatsache ist: Graubünden als «Home of Trails» ist auf dem Bike gerade auch bei widrigen Bedingungen ein Erlebnis. Die neuen Regenwetter-Angebote für Biker und Familien sind in Zusammenarbeit mit Graubünden Ferien entstanden.

Keine Angst: Man wird auch wieder sauber.

Dahinter steckt die Idee, «dass die einzigartige Bündner Bergwelt einen bei jedem Wetter dazu einlädt, draussen aktiv zu sein», wie Patrick Dreher, Leiter Innovation & Research von Graubünden Ferien, sagt. «Wir wollten Angebote kreieren, die explizit bei Regen erlebbar sind.» Und mit der richtigen Bekleidung kann der Spass beginnen. Doch aufgepasst: Beide Angebote gibt es den ganzen Sommer über nur an Regentagen.

Weitere Informationen unter: www.graubuenden.ch/regenwetter

 

(Bilder: zVg./Marco Hartmann)