Am Freitagvormittag ist in Surcasti ein landwirtschaftliches Fahrzeug eine steile Böschung hinuntergestürzt. Der Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und verletzt.

Der 54-Jährige wollte mit seinem landwirtschaftlichen Motorkarren im Gebiet Vaus in Surcasti eine steile Wiese hochfahren. Bei dieser Fahrt verlor das Fahrzeug die Bodenhaftung, rutschte rund hundert Meter rückwärts über die Wiese und durch ein Waldstück bis zu einem Bach hinunter.

Der Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Selbständig rettete er sich zurück auf die Wiese. Dort wurde er mit schweren Verletzungen durch seine Ehefrau aufgefunden, welche unverzüglich die Rettung alarmierte. Zusammen mit der Strassenrettung der Feuerwehr Surcasti barg die Rega den Verletzten mit einer Winde und überflog ihn ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Am Motorkarren entstand Totalschaden. Die genauen Umstände, die zu diesem Unfall führten, werden durch die Kantonspolizei Graubünden untersucht.

 

(Bilder: Kantonspolizei, 5.7.2019)