Am Tag der offenen Tür der Ems-Chemie am 15. Juni sorgte der Verband GastroGraubünden mit über 200 Helfern für die reibungslose Verpflegung der rund 14’000 Besucher. Das Engagement lohnte sich auch aus finanzieller Sicht.

Annalies Biäsch, Vorstandsmitglied von GastroGraubünden und Präsidentin der Nachwuchskommission zeigte sich sehr erfreut, von Franz Sepp Caluori und Marc Tischhauser, Präsident und Geschäftsführer von GastroGraubünden, sowie von EMS-Chefin Magdalena Martullo aus dem Erlös einen Check von 7’500 Franken für Gastro-Nachwuchsförderungsprojekte entgegennehmen zu dürfen.

 

(Bild: Von links nach rechts: Marc Tischhauser (Geschäftsführer GastroGraubünden), Franz Sepp Caluori (Präsident GastroGraubünden), Noëlle Jehli (Lernende Köchin im 1. Lehrjahr), Vanessa Giulini (Lernende Köchin im 2. Lehrjahr), Sandro Caminada (Lernender Koch im 2. Lehrjahr), Annalies Biäsch (Präsidentin der Nachwuchskommission und Vorstandsmitglied GastroGraubünden) sowie Magdalena Martullo (Unternehmerin Ems-Chemie)/ zVg.)