Auf dem Julierpass ist ein Wolf von einem Auto erfasst und so schwer verletzt worden, dass es erlegt werden musste.

Die Kollision ereignete sich im Gebiet Alp Sur Gonda in der Nacht von Samstag auf Sonntag und wurde umgehend gemeldet, wie das Amt für Jagd und Fischerei des Kantons Graubünden am Mittwoch mitteilte.

Es ist nicht bekannt, woher das Tier stammt. Der Kadaver wird zur weiteren Untersuchung, namentlich zur genetischen Analyse, dem pathologischen Institut der Universität Bern übergeben.

(Bild: GRHeute)