92 internationale Strassenkünstler aus 22 Nationen verwandeln die Bündner Alpenstadt am 7. und 8. Juni in ein lebendiges Kulturzentrum unter freiem Himmel. Für die Durchführung werden noch 100 freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht.

Das 6. Buskers Chur (Busker = engl. für Strassenkünstler) bringt die Kunst direkt auf die Strasse und verbindet Musik mit Theater, Zirkus und Artistik. Strassenkunst ist Unterhaltung in ihrer reinsten Form und für alle zugänglich. Gemeinsam wird gelacht, getanzt und den schrägen und wundervollen Artisten applaudiert. Und wem es nicht gefällt, kann einfach weitergehen. Wem es aber gefällt, legt etwas in den Hut. Jeder entscheidet selbst was ihm die Kunst wert ist, und zwar erst nach dem Auftritt. Keine andere Kunstform macht das so.

Von Comedy-Jonglage bis Mestizo Ska

Über 700 Einzelkünstler/-innen und Gruppen wollten am 6. Buskers Chur mit dabei sein. Eine Zahl, die beeindruckt, wenn man bedenkt, dass das Festival erst seit wenigen Jahren existiert. 35 Formationen werden nun zwei Tage lang für ausgelassene und fröhliche Stimmung in den Gassen der Churer Altstadt sorgen. Das Programm präsentiert sich erneut vielfältig und bunt. Die Besucher können sich freuen auf Seiltanz und Puppenspiel, Breakdance und Comedy-Jonglage, eine musikalische Weltreise von Afrika über den Balkan und der Bretagne bis nach Südamerika. Das Festival übernimmt die Reisespesen, sowie die Kosten für Unterkunft und Verpflegung aller Künstler. Die eigentliche Gage, also den Lohn der Artisten, bestimmt das Publikum. Es honoriert die Darbietungen der Künstler, indem es, neben dem verdienten Applaus, auch Geld in den Hut legt. Die Bands und Artisten sind auf diese Unterstützung angewiesen.

Um die Organisationskosten decken zu können, sind die Veranstalter auf die Solidarität der Besucherinnen und Besucher angewiesen. Das bisherige Festivalarmband gibt es auch dieses Jahr. Wem das Buskers besonders am Herzen liegt ist, kann sich neu ein Gönnerarmband für 20 Franken kaufen. Dazu gibt es in beiden Fällen das Programmheft mit dem detaillierten Spielplan, der exklusiv im Programmheft vorliegt. Kinder erhalten ein Kinderarmband à 5 Franken (ohne Programmheft). Der Vorverkauf startet Ende Mai.

Das Festival sucht noch rund 100 freiwillige Helfer/-innen

Insgesamt stehen am Festival rund 200 freiwillige Helferinnen und Helfer in verschiedenen Ressorts im Einsatz. Momentan werden noch in allen Ressorts Helferinnen und Helfer gesucht. Für Verpflegung ist genauso gesorgt wie für spannende Einblicke hinter die Kulissen des Festivals und ein Helferfest. Wer auch dabei sein möchte, kann sich online anmelden.

Die Übersicht der Künstler 2019 gibts auf der nächsten Seite.

1 2