Eine Kindergartenklasse aus Zizers erfuhr bei der Medienkonferenz des Projektes Erlebnis Wald mehr über dessen Bewohner. Mit grossen Augen und voller Begeisterung bestaunten sie die ausgestellten Tiere. Fleissig gebastelt wurde auch, die Kindergarten-Schüler stellten vor Ort Schmuck aus Hirschhorn her.

WWF GR, ProNatura, Vogelschutz, die Jagd- und Forstverwaltung und BKPJV Sektion Calanda möchten vor allem den Kindern und deren Eltern, aber auch der restlichen Bevölkerung die Bedeutung des Waldes als Lebensraum und Naherholungsgebiet aufzeigen. Zudem zeigen sie die verschiedenen Ansichtspunkte und Interessenskonflikte, die die verschiedenen Anspruchsgruppen an den Wald stellen.

Barthli Schrofer – Präsident BKPJV Sektion Calanda – betont die Wertschätzung ihrer Arbeit von den Eltern und Kindern, die an einem Abenteuernachmittag Erlebnis Wald teilnehmen. «Das Resultat von Erlebnis Wald ist zwar nicht messbar, wenn jedoch die heranwachsende Generation an diesen Events lernt, dass wir Menschen ein Teil unserer natürlichen Umgebung sind, von dieser abhängig sind, diese von uns abhängt, dass die Natur voller Wunder steckt und wir gefordert sind sorgfältig mit unserer Lebensgrundlage umzugehen – dann ist das Resultat zwar nicht messbar, aber sehr wertvoll und nachhaltig», sagt der Präsident der Sektion Calanda des Bündner Kantonalen Patentjäger-Verbandes.

Die Erlebnis Wald Veranstaltungen:

Samstag, 13. April – Familientag, Zizers
Freitag, 10. Mai – Schülertag in der Natur, Igis
Samstag, 11. Mai – Familientag, Igis
Montag, 27. Mai – Schülertag in der Natur, Untervaz

(Bilder: zVg)