CDcGq4YCPUw

Die Calanda Broncos haben am Samstagabend an der Churer Ringstrasse ausgezeichnet auf die knappe Niederlage der Vorwoche in Genf reagiert: Die Bündner besiegten NLA-Kellerkind Luzern Lions dank einer Offense-Show mit vier Touchdown-Pässen von Quarterback Conner Manning auf Severin Murk souverän mit 62:16 (20:7, 21:6, 7:0, 14:3).

 
Die erste Niederlage nach beinahe zwei Jahren hat bei den Calanda Broncos wenig Spuren hinterlassen: Die Bündner liessen gegen die Luzerner nie einen Hauch Zweifel aufkommen, wer am Samstagabend an der Churer Ringstrasse vor rund 600 Zuschauern die Nase vorne haben sollte. Die dezimierten Lions versuchten es zwar mit demselben Rezept wie in der Vorwoche Genf, das Broncos-Laufspiel im Keim zu ersticken, meist aber ohne Erfolg: Gleich fünf Bündner Ballträger – Steffen Haenelt, Tino Muggwyler, Melvin Sassi, Silvan Casutt und Erik Rageth – konnten sich mit mehreren starken Läufen in Szene setzen und wurden mit je einem persönlichen Touchdown belohnt. 

MVP des Spiels war hingegen ein anderer: Der letztjährige U19-Quarterback Severin Murk, 2019 in seiner Premierensaison in der NLA aufgrund diverser Absenzen auf der Passfänger-Position ins kalte Wasser geworfen, trumpfte gross auf: Mit nicht weniger als vier Touchdowns vom amerikanischen Quarterback Conner Manning – alle in der ersten Hälfte – zeigte er ein veritables «Breakout-Game» und für die Vorentscheidung zur Halbzeit (41:13). Insgesamt liess sich Murk sieben Passfänge für 149 Yards gutschreiben, an einem Tag, an dem die Broncos nie punten mussten. Die Luzerner kämpften zwar aufopfernd und konnten auch einige Nadelstiche setzen, konnten die Bündner aber zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Bedrängnis bringen. 

Nach dem klaren 62:16-Sieg gegen die Luzern Lions wartet am nächsten Samstag ein anderes Kaliber auf die Calanda Broncos : Im Olympiastadion Breslau beim polnischen Meister Wroclaw Panthers kommt es für die Bündner im Europacup (Central European Football League) zum ersten internationalen Härtetest der Saison.

Die NLA-Resultate vom Wochenende: 

  • Calanda Broncos – Luzern Lions 62:16
  • Geneva Seahawks – Basel Gladiators 20:14 nach Overtime
  • Winterthur Warriors – Bern Grizzlies 20:29.

Zur Tabelle gehts hier.

 

Stimmen zum Spiel
 

 
 
Telegramm

Calanda Broncos – Luzern Lions 62:16 (20:7, 21:6, 7:0, 14:3)

Ringstrasse Chur. – 600 Zuschauer.

Scoring 1st Quarter:

  • Steffen Haenelt 9-Yard-Touchdown-Run (Kick verpasst) 6:0.
  • Severin Murk 17-Yard-Touchdown-Pass von Conner Manning (Kick Erik Rageth) 13:0.
  • Tino Muggwyler 1-Yard-Touchdown-Run (Kick Erik Rageth) 20:0.
  • Luzern Lions 8-Yard-Touchdown-Run (Kick erfolgreich) 20:7.

Scoring 2nd Quarter:

  • Severin Murk 22-Yard-Touchdown-Pass von Conner Manning (Kick Erik Rageth) 27:7.
  • Severin Murk 11-Yard-Touchdown-Pass von Conner Manning (Kick Erik Rageth) 34:7.
  • Severin Murk 31-Yard-Touchdown-Pass von Conner Manning (Kick Erik Rageth) 41:7.
  • Luzern Lions 12-Yard-Touchdown-Pass (2-Point-Conversion misslungen) 41:13.

Scoring 3rd Quarter:

  • Melvin Sassi 6-Yard-Touchdown-Run (Kick Erik Rageth) 48:13.

Scoring 4th Quarter:

  • Silvan Casutt 3-Yard-Touchdown-Run (Kick Erik Rageth) 55:13.
  • Luzern Lions 28-Yard-Field Goal erfolgreich 55:16.
  • Erik Rageth 9-Yard-Touchdown-Run (Kick Erik Rageth) 62:16.

 

GRHeute ist offizieller Medienpartner der Calanda Broncos.

 
 
(Bild Saturday Night Football in Chur: GRHeute)