Im gestrigen Spiel des HC Davos, dem letzten vor eigenem Publikum in der unsäglichen Abstiegsrunde, fehlten die Fans in der Ostkurve. Dies hat einen konkreten Grund: Die Kantonspolizei Graubünden hat diverse Fans mit Stadionverboten belegt.

Wie die «Ostkurve Davos» auf Facebook mitteilt, hat die Geisterstimmung vom gestrigen Spiel gegen Fribourg (1:2) nichts mit den Leistungen und der Situation der Mannschaft zu tun. «Wir wurden im Verlauf der Woche über mehrere langjährige Rayon- und Stadionverbote informiert, die mit einem Schlag praktisch die ganze aktive Fanszene aus dem Stadion verbannt haben». Die Stadionverbote kommen tatsächlich zu einem unglücklichen Zeitpunkt, kämpfen die Bündner doch ab nächster Woche gegen die Rapperswil-Jona Lakers ums sportliche Überleben in der NLA. «Auf jeden Fall haben Staatsanwaltschaft und Liga mit dieser Aktion erreicht, dass die Fankultur in Davos genau zum dümmsten Zeitpunkt der letzten 20 Jahre in arge Schwierigkeiten gerät», schreibt «Ostkurve Davos» auf Facebook über das äusserst unglückliche Timing.

Gegen Fribourg sei nicht aus Protest geschwiegen worden, viel mehr seien schlicht nicht mehr genug Fans der aktiven Fanszene im Stadion gewesen, um einen «würdigen Support» zu organisieren. Die Ostkurve wirft den Behörden dabei unangemessenes Verhalten vor: «Unsere Fans sahen sich mit Hausdurchsuchungen, Handybeschlagnahmungen und anderen extremen Ermittlungshandlungen konfrontiert, die im schweizerischen Strafprozessrecht nur für schwere Straftaten vorgesehen sind und eigentlich dem Grundsatz der Verhältnismässigkeit unterstehen sollten.»

Die Kantonspolizei Graubünden liess sich nicht in die Karten blicken und erklärte auf Anfrage der ‘Südostschweiz’, dass die Polizei «weder willkürlich, noch brutal» handle. Details zum Vorgehen wollte Polizeisprecher Moritz Caderas aber nicht preisgeben. Unglücklich ist der Zeitpunkt der Stadion- und Rayonverbote allemal. Die Ostkurve Davos zeigte sich aber angriffig und versprach, mit den verbliebenen Personen in den nächsten Tagen zu versuchen, für die anstehende Playout-Serie gegen Rapperswil einen aktiven Support zu organisieren.

 

Hier gehts zur kompletten Facebook-Meldung:

 

 

(Bild: Facebook Ostkurve Davos)