In Soazza sind zwei Männer festgenommen worden. Sie werden verdächtigt, zuvor in Pian San Giacomo Einbruchdiebstähle begangen zu haben. 

Am Dienstagmorgen meldete ein Ferienhausbesitzer der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden, dass er beim Betreten des Hauses zwei schlafende Personen festgestellt habe. Diese seien sofort geflüchtet, als sie ihn bemerkt hatten. Die Einsatzkräfte leiteten umgehend eine Fahndung ein. Aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung konnten zwei verdächtige Männer im Verlaufe des späten Dienstagnachmittags in Soazza verhaftet werden. Die beiden Georgier im Alter von 19 und 26 Jahren werden verdächtigt, mehrere Einbruchsdelikte in Pian San Giacomo verübt zu haben. Beim gewaltsamen Eindringen in die Objekte entstand ein Sachschaden von einigen tausend Franken. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft hat die Kantonspolizei Graubünden weitere Ermittlungen gegen die zwei Festgenommenen eingeleitet.

 

(Kantonspolizei, 20.03.2019)

Open Popup