Die Bauarbeiten für den neuen Regionalsitz der Graubündner Kantonalbank in Davos Platz gehen in die erste Phase. Der Neubau soll bis Ende 2021 umgesetzt werden. Die bisher am Vormittag geöffnete GKB Davos Dorf wird dazu wieder ganztägig in Betrieb genommen.

Die GKB Davos Platz schliesst am Abend des 21. März 2019 vorläufig ihre Türen. Am 22. März werden die Mitarbeitenden in die neu eingerichteten Büroräume in der Liegenschaft an der Promenade 147 in Davos Dorf umziehen. Der Standort in Davos Dorf wird ab dann wieder ganztägig geöffnet sein. Der Abbruch startet voraussichtlich nach Ostern. Ziel ist es, Abbruch und Aushub der Baugrube bis spätestens Ende 2019 fertig zu stellen. Der Bezug des Neubaus ist auf ca. Ende 2021 vorgesehen.

Auch die Davoser profitieren vom Neubau

Der Neubau in Davos Platz bietet Mehrwert für die GKB, ihre Kundschaft sowie die Gemeinde Davos. Für die Gemeinde erfüllt sich der lang gehegte Wunsch nach einem frei verfügbaren Platz im Zentrum von Davos. Durch die Verlegung der bestehenden Parkplätze in ein öffentliches Parkhaus unter dem Neubau kann der Arkadenplatz künftig anders genutzt werden. Die Bank profitiert von der modernen Architektur und der zeitgemässen Innenausstattung des neuen Gebäudes. Dieses bietet optimale Voraussetzungen für eine kompetente und bedürfnisgerechte Beratung der Kundinnen und Kunden.

Churer Architekten Know-how für das Projekt

Das Projekt der Architekten Jüngling und Hagmann setzt sich aus zwei je einzeln identifizierbaren Gebäudeteilen zusammen: aus dem rekonstruierten zweigeschossigen Südflügel des Arkadenbauwerks und dem südseitig angebauten Wohn- und Geschäftshaus. Für das Erdgeschoss sehen die Pläne mit Bank, Ladenlokalitäten und Restaurationsbetrieb eine ähnliche Nutzung wie bis anhin vor. Der erste Stock wird grösstenteils durch die GKB genutzt werden. Das zweite bis vierte Obergeschoss ist für Mietwohnungen gedacht.

(Bild: zVg.)