Der Frühling kriecht langsam aus allen Ecken. Viele Skigebiete schliessen bald. Wer noch einmal auf die Bretter will, sollte es tun – sonst ist es vielerorts zu spät.

Ein durchzogener Winter neigt sich dem Ende zu: Am Wochenende heisst es vor allem in den kleinen Skigebieten noch ein letztes Mal «Pulver, gut». Petrus lässt es die Tage nochmals richtig schneien und sagt für das kommende Wochenende nicht durchgehend strahlenden Sonnenschein, aber doch schönes Wetter voraus.

Also: Ab auf die Piste! GRHeute hat eine kleine Übersicht zusammengestellt – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Genauere Angaben findet man auch auf der Website der jeweiligen Skigebiete.

Fertig Skifahren ist nach diesem Wochenende in: Brambrüesch, Tschiertschen, Sarn-Heinzenberg, Zuoz, S-chanf, Bergün Darlux und Pany.

In Tschappina, Hochwang, Arosa-Lenzerheide, Madrisa, auf Grüsch Danusa und Sedrun dauert die Saison noch zwei Wochen länger bis am 31. März. In Arosa-Lenzerheide gibt es einzelne Lifte, die noch bis am Ostermontag in Betrieb sind.

Am Ostermontag, 22. April, ist auch in fast allen anderen Skigebiet Saisonende – in Sucol, Bivio, Savognin, Davoser Jakobshorn, Davos Parsenn und in Flims Laax Falera. Einzig in St. Moritz auf der Diavolezza kann man bis am 5. Mai auf die Bretter. Danach fahren die Lifte, solange es Schnee hat.

(Bild: GRHeute)