Trotz nicht allzu rosiger Wetterprognosen liessen sich gut 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Aktionstag «Alles fahrt Schii» in Brigels nicht entgehen – und erlebten einen rundum sonnigen Tag.

«Alles Fahrt Schii» steht unter dem Patronat von Go Snow, der Schweizer Schneesportinitiative. Das Familienspektakel will einfach und unkompliziert die Begeisterung am Schneesport wecken und Familien motivieren, wieder vermehrt in die Schweizer Berge zu fahren. Und die Motivation der Familien in Brigels war hoch. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Kinder den Schneesport spielerisch an verschiedene Posten entdecken.

«Alles Fahrt Schii» entstand im Winter 2018 als Eventreihe in den Schweizer Bergen. Ziel der Veranstaltung ist es, Kinder und Jugendliche für den Schneesport zu begeistern. Studien zeigen, dass die Eltern massgeblich daran beteiligt sind, ob ein Kind einen Wintersport ausübt oder nicht. Wer als Kind nicht Ski fährt, wird damit im Erwachsenenalter vermutlich nicht mehr anfangen.

 

In enger Zusammenarbeit zwischen Hotz’n’Plotz, der Bergbahnen Brigels, den Schneesportschulen Brigels und der Surselva Tourismus AG wurde ein grossartiger Anlass auf die Beine gestellt. Obwohl die Wetterprognosen für den Samstag nicht allzu sonnig waren, liessen es sich rund 600 Teilnehmer nicht nehmen, am Anlass dabei zu sein. Fleissig wurden die Feenbälle an den verschiedenen Posten im ganzen Wintersportgebiet Brigels Waltensburg Andiast gesammelt.

Ein Tanz mit Snowli für einen Feenball

König Frost hatte gedroht, die Skilifte des Schneesportgebiets Brigels Waltensburg Andiast zu vereisen. Die 3 Freunde Schneeröckli, Gfrörli und Snowli hielten König Frost in der Turmruine gefangen. Um den Ausbruch von König Frost zu verhindern belegte Schneeröckli den Turm mit einem magischen Bann. Alle anwesenden Kinder sammelten fleissig Feenbälle im gesamten Schneesportgebiet um diesen Bann aufrecht zu halten.

Um einen Feenball zu bekommen, durften die Kinder mit Snowli tanzen oder im Schnupperland mit den versierten Ski-/Snowboardlehrer/innen ihre ersten Schwünge auf dem Schnee wagen. Dank der fachkundigen und motivierenden Art der Ski- und Snowboardlehrer wurden diese Schnupperstunden zum vollen Erfolg. Eines der vielen Highlights dabei war bestimmt der Besuch von Snowli im Schnupperland, welcher für strahlende Kinderaugen sorgte. Zudem konnten sie im ganzen Gebiet an verschiedenen Posten das Gelernte in der Schneesportschule zeigen und weitere Feenbälle sammeln.

Beim grossen Finale konnten Gfrörli und Schneeröckli zusammen mit Snowli den bösen König Frost überzeugen und läutern. So bleiben die Lifte auch im Gebiet Brigels Waltensburg Andiast in Betrieb. Die Kinder haben alle dazu beigetragen, dass die Skilifte in der Surselva nicht vereist wurden!

(Bilder: Surselva Tourismus AG)