Die Wendekehren Chant Sura auf dem Flüelapass wird den heutigen Bedingungen angepasst. Die Regierung hat über 5 Millionen Franken für die Sanierung gesprochen.

Die Wendekehren Chant Sura entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. «Sie sind geometrisch ungenügend und in einem schlechten baulichen Zustand», heisst es in einer Mitteilung des Kantons Graubünden vom Donnerstag. Daher sollen sie auf den Standard der Wendekehren Scuflà Grond ausgebaut werden, die sich auf der Südseite des Passes befinden und schon vor drei Jahren saniert wurden.

Das Auflageprojekt sieht vor, die Flüelastrasse in diesem Bereich instand zu setzen und auf eine Fahrbahnbreite von sechs Metern zu verbreitern. Nach dem Ausbau wird die Strasse einerseits besser befahrbar, andererseits übersichtlicher und dadurch sicherer. Die Gesamtkosten des Projekts betragen rund 5,72 Millionen Franken.

(Bilder: zVg.)

Open Popup