In Arosa ist ein Mann beim Schneeräumen von einer Leiter gestürzt. Dabei zog er sich Verletzungen zu.

Der 63-Jährige räumte heute in den frühen Morgenstunden Schnee von einem Vordach. Er befand sich auf einer Höhe von rund drei Metern, als er auf der Leiter den Halt verlor und auf einen Vorplatz hinunterstürzte. Trotz Kopfverletzungen und mehreren Brüchen konnte der Mann nach einiger Zeit selbständig eine Drittperson aufbieten, welche die Rettungskräfte alarmierte. Ein Ambulanzteam der Alpinmedic versorgte ihn notfallmedizinisch, bevor die Rega den Mann ins Kantonsspital Graubünden nach Chur flog.

(Kapo Graubünden, 12.02.2019)