Über das vergangene Wochenende ist die Stadtpolizei Chur zu über 25 Einsätzen ausgerückt. Vier Fahrzeuglenker werden wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz verzeigt, drei mussten ihren Führerausweis abgeben.

In der Nacht auf Samstag wurde einem Lenker anlässlich einer Verkehrskontrolle der Führerausweis auf der Stelle abgenommen, da er nicht fahrfähig war. Gleiches passierte zweimal in der Nacht auf Sonntag (27.01.2019). Auch da wurden zwei Fahrzeuglenker kontrolliert, welche unter Alkohol, beziehungsweise in nicht fahrfähigem Zustand ihr Fahrzeug gelenkt hatten. Ein weiterer Fahrzeuglenker missachtete die Sicherheitslinie und das Linksabbiegeverbot, auch er wird verzeigt.

In beiden Nächten griff die Stadtpolizei mehrfach wegen Streitigkeiten ein. Im Welschdörfli gerieten verschiedene Personen aneinander. Durch die erhöhte Polizeipräsenz konnten weitere Eskalationen verhindert werden. Weitere Einsätze betrafen Nachtruhestörungen, Betteln, Sachbeschädigungen und Hilfeleistungen gegenüber der Bevölkerung.

 

(Stadtpolizei Chur, 27.1.2019)