F6douaL4njg

Am Samstagabend um 19 Uhr wird die Turnhalle der Gewerbeschule Chur wieder einmal richtig rocken: Im Bündner Derby zwischen Chur Unihockey und Alligator Malans scheint die Ausgangslage völlig offen. GRHeute hat den Topskorern der beiden Teams, den Nationalspielern Paolo Riedi (Chur) und Dan Hartmann (Malans), fünf Fragen gestellt.

 

Am Samstag steht das grosse Bündner Derby auf dem Programm. Wie hast Du Dich darauf vorbereitet?

Paolo Riedi: Wir bereiten uns wie auf jedes Meisterschaftsspiel gleich vor. Da gibts für das Derby nicht Spezielles. Natürlich ist die Vorfreude ein bisschen grösser da wir mit einem intensiven Spiel in einer vollen Halle und guter Stimmung rechnen können.

Dan Hartmann: Die Vorbereitung ist wie immer vor jedem Wochenende, jedoch ist die Vorfreude auf das Derby im Team und bei mir spürbar. Es wird noch etwas konzentrierter als sonst trainiert, da wir natürlich unbedingt gewinnen wollen!

 

Du bist Topskorer Deiner Mannschaft, bei Eurem Gegner ist mit Paolo Riedi, bzw. Dan Hartmann ein Nati-Sturmkollege der erfolgreichste Punktesammler. Wie würdest Du ihn auf dem Spielfeld charakterisieren – und wie wollt Ihr ihn am Samstag neutralisieren?

Paolo Riedi: Dan ist ein sehr technisch starker Spieler, der immer gefährlich sein kann. Wenn wir unser Verteidigungssystem zu 100% spielen, wird auch er grosse Mühe haben sich durchzusetzen.

Dan Hartmann: Paolo ist ein sehr schneller, wendiger Spieler mit einer ausgezeichneten Technik, und sehr kühl bei seinen Abschlüssen. Wir müssen schauen, dass wir ihm nicht zu viel Zeit und Platz geben, damit er uns nicht zu viel schaden kann.

 

Bezüglich Playoffs sieht es sehr gut aus, dass sich dieses Jahr beide Bündner NLA-Teams qualifizieren. Die nationale Konkurrenz ist aber gerade an der Spitze sehr stark. Wohin kann oder soll die Playoff-Reise für Euch gehen?

Paolo Riedi: Zurzeit sind wir noch nicht sicher für die Playoffs qualifiziert. Jedoch sieht es gut aus. Natürlich wollen wir jede Serie gewinnen. Speziell dieses Jahr sind alle Teams näher zusammen gerückt. Es gibt fast keinen klaren Favoriten mehr. Deshalb können viel enge Serien erwartet werden.

Dan Hartmann: Wir haben die letzen Wochen hart und gut trainiert, und unser Spiel wurde besser und das Selbstvertrauen ist vorhanden! Wenn wir bis zu den Playoffs weiter auf dem eingeschlagenen Weg gehen, werden wir in den Playoffs bestimmt unser bestes Unihockey spielen können, und dann sind wir sehr gefährlich und können jeden Gegner schlagen! 

 

Chur Unihockey hat dieses Jahr insgesamt positiv überrascht, Alligator Malans hat dafür das erste Bündner Derby zuhause nach Verlängerung gewonnen (die Highlights im Video oben). Viele erwarten am Samstag einen harten, ausgeglichenen Fight. Was nun? Wer ist Favorit und was dürfen die Zuschauer am Samstagabend erwarten?

Paolo Riedi: Ich denke, bei den Derbys kommt es weniger auf die Tabellenplatzierungen oder die letzten Resultate an. Es wird ein enges Spiel ohne grossen Favoriten. Man kann ein spannendes, umkämpftes Spiel erwarten.

Dan Hartmann: Es wird bestimmt ein intensives Spiel geben, mit vielen Zweikämpfen und Emotionen, da es Richtung Playoffs geht! Und beide Teams die drei Punkte brauchen, um einen möglichst guten Tabellenrang zu erreichen. 

 

Deine Resultat-Prognose für das Derby?

Paolo Riedi: 5:3 für Chur.

Dan Hartmann: Ich denke, es wird ein 6:3 für uns werden!

 

(Bilder: zVg.)