In Chur ist es am Samstag zu einem Unfall mit einem Auto und einem Fussgänger gekommen. Dabei zog sich der Fussgänger leichte Verletzungen zu.

Während seiner Diensttätigkeit bog ein 61-jähriger Lenker eines Patrouillenwagens der Stadtpolizei Chur am Samstag um ein Uhr nachts von der Grabenstrasse in die Fontanastrasse ein. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem 17-jährigen Fussgänger. Der Fussgänger verletzte sich dabei leicht. Mit einem Rettungswagen wurde er zur ambulanten Behandlung ins Kantonsspital Graubünden transportiert. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft klärt die Kantonspolizei Graubünden die genauen Umstände dieses Verkehrsunfalls ab.

 

(Kantonspolizei, 12.1.2019)

Open Popup