Tourismus.Total: «Wie funktioniert der heutige Marketing-Mix?»

Jedes Jahr zerbrechen wir uns unsere Köpfe: Mit welchen Marketingaktionen können wir die Aufmerksamkeit der potenziellen Gäste erreichen? Wir planen minutiös, wir arbeiten Strategien aus, analysieren den Markt und die Zielgruppen und setzen die vorhandenen Mittel zielgenau ein.
 
Früher kommunizierten wir mit der sogenannten «one way» Methode, also einem einfachen Monolog. Wir platzierten unsere Werbung und der Kunde konsumierte. Klassisch in Printmedien, Radio und mit Plakaten. Heute funktioniert das nicht mehr so einfach. Der Kunde entscheidet heute selber, was er wann sehen möchte, Werbung wird weggeknipst, übersprungen oder gar blockiert.
 
Das bedeutet: Bei jeder Aktion, welche wir heute initiieren geht die Planung viel weiter. Wir platzieren zwar immer noch eine schöne PR-Story mit grossartigen, emotionalen Bildern. Heute posten wir aber auch gleichzeitig eine Kurzversion auf den sozialen Medien und haben uns auch bereits vorab überlegt, ob die Geschichte auch noch in weiteren Medien verbreitet und unterstützt werden kann. Und ab dem Moment, wo wir in den sozialen Medien präsent sind, geben wir die Kontrolle ab. Mit all den Möglichkeiten der «likes», Kommentare und «Shares», wird die Kommunikation auch plötzlich ein Teil der Fans, der Zielgruppe. Und das macht den Marketing-Mix der heutigen Zeit so spannend. Wer reagiert wie, haben wir in der Planung wirklich an alles gedacht? Generieren wir wirklich positive Feedbacks? Oder schaffen wir es sogar, mit geschickter Platzierung «shares» zu generieren und erreichen wir damit eine grössere Reichweite als budgetiert?
 
Bei all der Planung sollten wir jedoch stets eines bedenken: Der Gast selbst ist die wichtigste Kommunikationsmassnahme. Wenn wir es schaffen, einen Gast glücklich zu machen, ist er zufrieden. Zufriedene Gäste zeigen das gerne und oft in den sozialen Medien. Sie zeigen sich auf der Piste, im Restaurant oder beim Après Ski. Sie posten munter die wunderbare Bergwelt, die Sonne, sich selber in Aktion. Sie bewerben sich selber und …… unsere Region.
 
Ja, wie funktioniert der heutige Marketing-Mix? Machen wir unsere Gäste glücklich. 🙂

Die Tourismus-Total-Expertenrunde von GRHeute berichtet und kommentiert einmal wöchentlich über aktuelle Tourismusthemen für Graubünden.

Heute für Sie unverblümt und direkt von der Front: Anja Beivi, Geschäftsführerin und Leiterin Marketing Surselva Tourismus AG.