Am Dienstag ist der Churer Stadtbus gleich in zwei Kollisionen verwickelt worden: zum einen mit einem Lastwagen, zum andern mit der Arosabahn. 

Am Dienstagvormittag kam es auf dem Bahnhofplatz zu einer Kollision zwischen einem Stadtbus und einem Lastwagen. Der 47-jährige Lastwagenfahrer wurde dabei leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Beim Wendemanöver auf dem Bahnhofplatz kollidierte ein Gelenkbus mit einem stehenden Lastwagen. Der Lenker des Lastwagens zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er wurde ins Kantonsspital Graubünden überführt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Einige Stunden später, kurz vor Dienstagmittag, fuhr die Arosabahn (RhB) stadteinwärts Richtung Bahnhof. An der Sandstrasse kollidierte der Zug seitlich mit einem stehenden Stadtbus. Verletzt wurde niemand. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Während der Verkehrsunfallaufnahme war die Bahnstrecke Chur – Arosa und die Sandstrasse kurzzeitig blockiert.

 

(Bilder: Stadtbus Chur/Stadtpolizei)