Der ungarische Botschafter, István Nagy, hat auf Einladung der Regierung den Kanton Graubünden besucht.

Empfangen wurde der ungarische Botschafter István Nagy gestern im Grauen Haus in Chur von Regierungspräsident Mario Cavigelli und Kanzleidirektor Daniel Spadin. Dr. Bálint Czékus, der Stellvertreter des Botschafters, begleitet ihn. Nach dem Austausch von Grussadressen stand ein gemeinsames Mittagessen auf dem Programm.

Die Bündner Regierung pflegt jährlich Kontakte mit Vertreterinnen und Vertretern ausländischer Staaten in der Schweiz. Diese Gespräche sind wichtige Bestandteile der Aussenbeziehungen des Kantons. Bei Nachbarstaaten und Ländern mit besonderen Beziehungen zur Schweiz und zu Graubünden stehen häufig aktuelle Sachfragen zur Diskussion. Andere Besuche dienen in erster Linie dem kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Erfahrungsaustausch.

(Standeskanzlei Graubünden, 07.11.2018)