Zwei Männer sind letzten Mittwoch auf der Autostrasse A13 in Rothenbrunnen festgenommen worden. Sie werden verdächtigt, zuvor in Roveredo einen Einbruch in eine Gaststätte verübt zu haben.

In der Mittwochnacht kurz nach 2 Uhr erhielt die Kantonspolizei Graubünden die Meldung, dass soeben in eine Gaststätte in Roveredo eingebrochen werde. Die Einsatzkräfte konnten am Objekt nur noch die alarmierende Wirtin antreffen. Bei einer Kontrolle auf der Autostrasse A13 in Rothenbrunnen hielten Polizisten kurz vor 6 Uhr ein im Tessin gestohlenes und zur Fahndung ausgeschriebenes Auto mit zwei Männern an. Die in Richtung Norden Fahrenden wurden der Verübung diverser Delikte, darunter der Tat in Roveredo, verdächtigt und festgenommen. Aus der Gaststätte in Roveredo wurden Bargeld und Lebensmittel entwendet. Beim gewaltsamen Eindringen in das Objekt entstand ein Sachschaden von einigen hundert Franken. Die Kantonspolizei Graubünden hat den 22-jährigen Algerier und den 25-jährigen Marokkaner für weitere Abklärungen den Tessiner Justizbehörden, welche ebenfalls Ermittlungen gegen die beiden aufgenommen haben, übergeben.

 
(Kapo Graubünden, 3.11.2018)