Auf der Deutschen Strasse in Zizers ist es Innerorts zu einer Auffahrkollision gekommen. Zwei Frauen wurden verletzt.

Eine 42-jährige Automobilistin fuhr am Dienstagmittag in Begleitung einer weiteren Frau von Landquart kommend über die Hauptstrasse H13 in Richtung Süden. Kurz vor 12.30 Uhr wollte die Frau in Zizers nach rechts in die Quaderstrasse abbiegen. Dazu bremste sie ihr Auto praktisch bis zum Stillstand ab. Ein folgender 26-jähriger Automobilist bemerkte diese Situation zu spät und fuhr auf das Heck des abbiegenden Autos auf. Durch die Wucht wurde das Auto der Frauen in eine Hausecke katapultiert. Die beiden Frauen erlitten aufgrund der Kollision leichte Verletzungen. Die Beifahrerin wurde durch die Rettung Chur ins Kantonsspital Graubünden eingeliefert. Die Lenkerin begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Das abbiegende Fahrzeug wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden.

(Kapo Graubünden, 23.10.2018)